London, 23. Januar 2024 – learnd SE („learnd“), ein europäischer Vorreiter im Bereich der Energiemanagementlösungen für grünere Gewerbeimmobilien, wird den Aktionären auf der nächsten Hauptversammlung vorschlagen, Karl-Theodor zu Guttenberg neu in den Aufsichtsrat zu wählen und damit das Kontrollgremium neben dem Vorsitzenden Gisbert Rühl, Josef Brunner und Stefan Spang zu komplementieren.

Damit wird Karl-Theodor zu Guttenberg das Führungsteam von learnd mit strategischer Expertise unterstützen und so den Expansionskurs von learnd vorantreiben. Als Investor ist er bereits jetzt eng mit dem Unternehmen verbunden.

Karl-Theodor zu Guttenberg sagt: „learnd schafft Lösungen für einen zu oft übersehenen Schlüssel zu mehr Klimaschutz: Mehr Energieeffizienz für Gewerbeimmobilien. Nur so können die ehrgeizigen EU-Klimaziele erreicht und klimaschädliche Emissionen vermieden werden. Wie bei Wohnimmobilien funktionieren effektive Einsparungen dabei nur dann, wenn sie umfassend und auf europäischer Ebene gedacht werden. Genau das macht den Expansionskurs von learnd so entscheidend. Ich freue mich darauf, das Unternehmen auf dieser Mission zu unterstützen.“

Gisbert Rühl, Aufsichtsratsvorsitzender von learnd, sagt: „Ich bin überzeugt, dass Klimaschutz auch im energiehungrigen Gebäudesektor nur gemeinsam funktioniert. Viele smarte Lösungen in möglichst vielen Objekten, viele kluge Köpfe – kurz: The power of many. Mit Karl-Theodor zu Guttenberg kann learnd einen Vordenker gewinnen, der in Europa wie auch global bestens in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vernetzt ist und über große Erfahrung mit der strategischen Ausrichtung von schnell wachsenden, zukunftsweisenden Pionierunternehmen verfügt. Wir freuen uns, künftig noch stärker von dieser Expertise zu profitieren und so nachhaltige Wertschöpfung und technologiegestützten Klimaschutz in Europa voranzutreiben.“

learnd bietet Lösungen zur Senkung von Energiekosten und Treibhausgasemissionen von Gewerbeimmobilien und wurde im Januar 2023 durch einen Zusammenschluss mit der Vision an der Frankfurter Börse gelistet, Europas führender Energiemanagementanbieter zu werden.

corporate